Auf dem Bild ist das Logo von "filmdasPoem" zu sehen, es besteht aus dem Schriftzug filmdasPoem und einer Kontur, die ein Smartphone darstellt. Die Farben sind Blau und Schwarz.

filmdasPoem - Erinnern Sie sich noch an Ihr Poesiealbum?

Ja, das tue ich!

Jugendliche interviewen Senioren zu Poesiealben. 
Die besten Interviews werden in einer Ausstellung gezeigt, zusammen mit den schönsten Poesiealben.

 

Poesiealbum, was ist das nochmal?

Können Sie sich an die kleinen Bücher erinnern, die mit Freunden, Bekannten und Liebsten getauscht wurden? 
Die schönsten Sprüche, die hineingeschrieben wurden… 
Und erst die Blumenbildchen, Sticker, Scherenschnitte u.a. die man eingeklebt hat…
Ein Andenken, in dem man heute noch gerne blättert?

…genau das ist ein Poesiealbum

 

 

Wie läuft das Projekt ab?

Anfangs werden Sie mit 1-2 Jugendlichen über Poesiealben und beeindruckende Seiten reden. 

Falls Sie kein eigenes Poesiealbum besitzen, dürfen Sie auch gerne in unserer Sammlung blättern.

Sie können Ihre Erinnerungen sprechen oder über die Zeit, die Sie mit Poesiealben verknüpfen.

Daraufhin werden die Jugendlichen Sie filmen, während Sie über Poesiealben erzählen.

Die Videos werden zu kleinen Videofilmen geschnitten, in der Länge von ca. 2-3 Minuten.

Die besten Videofilme und Poesiealben werden auf Tablets und Leuchtsäulen im Seniorenzentrum St. Franziskus ausgestellt.

 

 

Anmeldung:

Wie kann ich mitmachen?

 

Sie haben Lust Ihre Erinnerung an Poesiealben zu erzählen…

Sie möchten Ihr Poesiealbum vorstellen…

Sie sind einverstanden von Jugendlichen Interviewt zu
werden…

…dann machen Sie mit!

 

 

Die spannendsten Interviews und Poesiealben werden auf Leuchtsäulen im Seniorenzentrum St. Franziskus (Caritas) ausgestellt.

 

 

Ausstellungeröffnung:
27.09.2019, 14:00 - 16:00 Uhr  

Dauer:
Ausstellung Caféteria:
Sa. 28. bis So. 29.09.2019
10:00 – 18:00 Uhr

Ausstellung Brücken:
Mo. 30.09. bis So. 13.10.2019
täglich 11:00 – 18:00 Uhr im 1./2. OG

 

Informationen:

Falls Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte bei

Projektleiter Willi Schönauer:

Mobil: 0177 2957545
Mail: willischoenauer@aol.com

oder direkt im 

Seniorenzentrum St.Franziskus (Caritas),
Steinhäuserstr. 19c, 76135 Karlsruhe

Frau B. Becker
Mail: b.becker@caritas-karlsruhe.de

 

 

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Archiv - Poesiedamals

Poesie damals - Lebensqualität heute?

30 Poesiealben, von Jugendlichen und Senioren gemeinsam gesichtet mit der Frage: Bedeutung für Lebensqualität und Innovation heute? Ausstellung zum Stadtjubiläum, mit besonderen Poesie-Seiten und Filmclips dazu.

Die Ausstellung fand erstmals im September 2015 mit großem Erfolg im BZM statt. Auf vielfachen Wunsch wurde die Ausstellung an Ostern 2016 erneut gezeigt, ergänzt mit einigen ganz besonderen "Leckerbissen":

Die aktuell Ausstellung findet So. 19.11.2017 bis zum So. 26.11.2017 statt, in der Lukaskirche Ka-Mühlburg.

"Poesiealben damals - Lebensqualität heute" 

Besondere Ausschnitte und ganze Poesiealben zum Staunen und Schmunzeln, zum Erinnern und Vorausdenken.Passend zum Motto des Stadtgeburtstages sind einige Jugendliche und wir auf Spurensuche gegangen: Was haben die Sprüchlein beigetragen, um Lebensqualität und Innovation zu fördern, aus heutiger Sicht? Die besten Verse wurden auf Leuchtsäulen vergrößert, mit einigen O-Tönen in kleinen Filmclips ergänzt und zu einem besonderen "Zeitfenster" verdichtet.

Wir laden Sie recht herzlich zur Vernissage am Sonntag, den 19. November von 11 - 13 Uhr ein, Eintritt ist frei.
Acht Tage lang ist die Ausstellung dann in der Lukaskirche Ka-Mühlburg zu sehen.

Öffnungszeiten:

So. 19.11.2017 von 11- 13 Uhr

Mo. 20.11.2017 von 9- 18:30 Uhr

Di. 21.11.2017 von 9- 18:30 Uhr

Mi. 22.11.2017 von 9- 18:30 Uhr

Do. 23.11.2017 von 9- 18:30 Uhr

Fr. 24.11.2017 von 9- 18:30 Uhr

Sa. 25.11.2017 von 9- 18:30 Uhr

So. 26.11.2017 von 9- 18:30 Uhr



Außerdem wird die Ausstellung durch verschiedene Karlsruher Stadtteile auf "Tournee" gehen, Termine werden hier
rechtzeitig bekannt gegeben.

Wir freuen uns, Sie alle einmal wieder in der Lukaskirche willkommen heißen zu dürfen.
Die Ausstellung wurde initiiert und gestaltet von engagierten BürgerInnen, vom Bürgerzentrum Mühlburg e.V. und Bau2 e.V. Kulturverein, als eines der Stadtteilprojekte Mühlburgs, die vom Bürgerverein Mühlburg begleitet und wesentlich vom Stadtmarketing Karlsruhe zum Stadtgeburtstag finanziert wurde.

Pressespiegel:

24.09.2015 - Badische Neueste Nachrichten (BNN Karlsruhe)

Zeitungsartikel, 24.09.2015 - Badische Neueste Nachrichten (BNN Karlsruhe)

30.03.2016 - Badische Neueste Nachrichten (BNN Karlsruhe)